DIM übernimmt Property Management für Immobilien der Heilsarmee

Die DIM Deutsche Immobilien Management, einer der deutschlandweit führenden Immobilienmanager, übernimmt das kaufmännische und technische Property Management sowie partiell die Vermietung von insgesamt 58 Immobilien im Eigentum der Heilsarmee in ganz Deutschland. Bei weiteren 24 von der Heilsarmee angemieteten Objekten fungiert DIM als Vertreter des Mieters. Das betreute Portfolio umfasst Wohn- und Gewerbeimmobilien mit einer Gesamtnutzfläche von mehr als 56.000 Quadratmetern. Hierzu zählen unter anderem soziale Einrichtungen, Dienstwohnungen und Gemeindehäuser.

Klaus Krägel, Sprecher des Vorstands der DIM Deutsche Immobilien Management, kommentiert: „Unser deutschlandweites Niederlassungsnetz versetzt uns in die Lage, regional verteilte Portfolios optimal zu bewirtschaften und mit unserem technischen und wirtschaftlichen Know-how weiterzuentwickeln. Das Mandat der Heilsarmee unterstützt unsere Diversifizierungsstrategie im Hinblick auf Assetklassen, regionale Verteilung und Umfang der Mandate. Wir freuen uns über das uns entgegengebrachte Vertrauen und über die Gelegenheit, die Heilsarmee beim Ausüben ihres Auftrags zu unterstützen.“

Die Objekte der Heilsarmee verteilen sich auf mehrere Regionen in Deutschland mit Schwerpunkten in Berlin (7 Objekte), Hamburg (6), Köln (7) und Nürnberg (8). Weitere Standorte sind Chemnitz, Dresden, Freiburg, Mannheim, München, Stuttgart sowie mehrere DIM Deutsche Immobilien Management Städte in Nordrhein-Westfalen. Betreut werden die Immobilien von den insgesamt zwölf regionalen Niederlassungen der DIM aus.

Über die Heilsarmee
Die Heilsarmee ist als evangelische Freikirche und Hilfsorganisation mit rund drei Millionen
Mitgliedern in 131 Ländern vertreten und leistet umfangreiche geistliche und soziale Arbeit in
ihren Gemeinden und Sozialzentren. In Deutschland, Litauen und Polen gibt es 45 Gemeinden
und 18 soziale Einrichtungen mit angegliederten Angeboten. www.heilsarmee.de